Kategorien
Aktuelle Beiträge

There are no strangers here, only friends you haven’t yet met

Dieser Satz war einer der ersten, den man am Flughafen Dublin zu lesen bekam. Und dies kann ich nach meiner Zeit dort nur bestätigen.

Aber erstmal von Anfang an: Während des dualen Studiums an der Nordakademie bekommt man die Möglichkeit das 5. Semester im Ausland zu verbringen. Schon vor Studienbeginn war für mich klar: Ich mach das! Ende 2019 habe ich mich dann konkret mit dem Thema auseinander gesetzt und überlegt, welches Land ich gerne näher kennenlernen würde und welche Uni mich auch akademisch nach vorne bringt. Die Wahl fiel auf das Griffith College Dublin. Ein schönes kleines College im Herzen Dublins.

Zum Glück habe ich mich von Anfang an für ein europäisches Land entschieden, da die globale Covid-19 Pandemie Reisen außerhalb Europas nahe zu unmöglich machte. Auch ich habe lange überlegt, wie „normal“ mein Auslandssemester werden kann. Und es stellte sich heraus, dass es alles andere als durchschnittlich werden würde.

Ende September bin ich dann mit Kommilitonen nach Dublin geflogen und wir haben unser gemeinsames Apartment auf dem Campus bezogen. Bevor es mit den Vorlesungen los ging hatten wir noch 1 Woche Zeit die Stadt und das Land zu erkunden.

Auch wenn Corona uns teilweise stark eingeschränkt hat und wir auch 6 Wochen lang harten Lockdown hatten, haben wir das Beste draus gemacht und unvergessliche Erfahrungen gesammelt.

Ich kann jedem, der die Möglichkeit für ein Auslandssemester hat, nur empfehlen dies zu machen! Wir hatten das Glück durch die Vorlesungen und das Wohnheim viele internationale Freunde zu finden mit denen wir immer noch Kontakt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.