Einladung zum Tag der offenen Tür an der Nordakademie

Es ist wieder so weit: Der Tag der offenen Tür an der Nordakademie in Elmshorn findet wieder statt. Wie jedes Jahr werden auch wir dort mit unserem Messestand vertreten sein.

Wenn ihr gerne persönlich erfahren wollt, wie ihr mit einem Dualen Studium bei Biesterfeld durchstarten könnt, dann kommt gerne am 14. Juni von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf dem Campus der Nordakademie vorbei.
Wir informieren euch gerne über die Arbeit und Entwicklungsmöglichkeiten bei einem weltweit tätigen Handelshaus und geben euch gleichzeitig einen Einblick in das Studentenleben an der Nordakademie. Neben dem Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre bietet Biesterfeld jetzt auch die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik an.

Wenn Du zielstrebig, vielseitig interessiert und lernbereit bist und darüber hinaus noch Spaß daran hast, eigenverantwortlich in einem motivierten und aufgeschlossenen Team mitzuarbeiten, dann nichts wie los…

… am 14. Juni 2014
… von 9 bis 15 Uhr
… an der Nordakademie
… Köllner Chaussee 11, 25337 Elmshorn
… der Eintritt ist frei

Wir freuen uns auf Dich!

Mein Semester in Spanien

¡Viva España! – hieß es für mich ab September letzten Jahres. Nach vier Semestern an der Nordakademie konnte ich mein 5. Semester in Spanien, genauer in Almería, verbringen.

Almería liegt im Süden Spaniens direkt am Mittelmeer und ist mit ca. 193.000 Einwohnern deutlich kleiner als Hamburg. Trotzdem studieren an der Universidad de Almería insgesamt 12.000 einheimische und jährlich über 600 internationale Erasmus Studenten. Dieses Jahr sollte auch ich ein „Eramu“ sein, wie die Almerienser sagen würden.

Nachdem ich ein Zimmer in einer bunt gemixten WG (ein Marokkaner, eine Spanierin, ein Deutscher und eine Polin) gefunden hatte, konnte ich die Vorzüge der Stadt und der Region genießen.
Durch die freiwilligen Helfer der Erasmus Organisation wurden beispielsweise gemeinsame Nachmittage am Strand oder verschiedene Fahrten, wie nach Cabo de Gata, Madrid, Granada oder Lissabon organisiert. Dadurch konnten wir Studenten uns gegenseitig besser kennenlernen und gemeinsam Land und Leute erkunden.

Aber trotz des tollen Wetters, der vielen internationalen Studenten und der interessanten Reiseziele, musste auch an der Uni studiert werden.
Meine Fächer wählte ich zum Großteil in spanischer Sprache. Dadurch war das Studium besonders am Anfang schwierig, da die Professoren mit starkem andalusischen Dialekt sprechen („Eramu“ statt „Erasmus“). Nach einiger Zeit hörte ich mich aber in die Sprache ein und  konnte durch die Vorlesungen sowie das Zusammenleben mit meinen spanisch sprechenden Mitbewohnern meine Sprachkenntnisse deutlich verbessern.

In meiner Zeit in Almería habe ich viele tolle Erfahrungen sammeln und interessante Menschen aus aller Welt kennenlernen können. Ich bin froh, dass mir die Nordakademie, aber insbesondere Biesterfeld, diese Möglichkeit geboten und mich bei meinem Auslandssemester unterstützt haben. Dazu kann ich nur sagen:
¡Muchas gracias y hasta luego!

Tag der offenen Tür an der Nordakademie

Wie jedes Jahr öffneten sich auch Anfang Juli wieder die Türen der Nordakademie. Der Tag der offenen Tür soll jungen Leuten die Möglichkeit bieten, sich über das Duale Studium an der Nordakademie zu informieren und schon erste Kontakte mit Kooperationsfirmen zu schließen. Denn am Tag der offenen Tür stellt sich nicht nur die Nordakademie vor, z. B. durch Probevorlesungen einiger Dozenten, sondern auch Firmen können an ihren eigenen Messeständen mit den Interessierten sprechen und einen ersten Eindruck gewinnen. Dabei ist es üblich, dass Studierende aus dem ersten Ausbildungsjahr der Unternehmen den Messestand betreuen.

Jeffrey und ich am Biesterfeld-Messestand

Auch Biesterfeld war als Kooperationsunternehmen der Nordakademie mit einem Messestand vertreten, an dem Jeffrey und ich den Fragen der jungen Leute Rede und Antwort standen. Den ganzen Tag über informierten sich Schüler und oftmals auch ihre Eltern über Biesterfeld und unser Ausbildungsangebot.
Aber Jeffrey und ich hatten auch die Möglichkeit uns selber einmal umzuschauen und zu sehen, welche Vielzahl an Branchen an der Nordakademie vertreten sind.

Am Ende des Tages hatten wir zahlreiche Gespräche mit potentiellen Auszubildenden geführt, aber auch mit anderen Kooperationsunternehmen oder Kommilitonen, die auch mit ihrem Unternehmen vertreten waren. Es hat uns beiden sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass wir einige Gesichter bei unserem nächsten Azubi-Auswahltag im Oktober wiedersehen werden.

Jobbörse der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in Bremen

Alle zwei Jahre findet im Rahmen des GDCh Wissenschaftsforums Chemie eine Jobbörse statt. Dieses Jahr war die GDCh in Bremen zu Gast und die Biesterfeld AG nahm zum ersten Mal teil, um neue Absolventen zu gewinnen.
Gut einen Monat nach meinem Start bei der Biesterfeld AG hatte ich also die Chance mit Herrn Neumann nach Bremen zu fahren und das Unternehmen im Gespräch mit Studenten, Journalisten und Professoren zu vertreten.

Nach dem Aufbau unseres Messestandes konnte es auch schon losgehen. Interessierte Studenten kamen zu uns, informierten sich über die Biesterfeld-Gruppe, das Tätigkeitsfeld und ihre Zukunft bei uns.

Aber nicht nur die Studenten, sondern auch ich erfuhren mehr über die Arbeitsweise und das umfangreiche Angebot von Biesterfeld.
Kleine Lunchpakete mit Schokolade sowie ein reibungsloser Ablauf, tolle Betreuung durch das Organisationsteam und viele spannende Gespräche machten diesen Tag zu einem vollen Erfolg!

Jobbörse der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in Bremen - Foto: Dietrich vom Berge,Oberursel
Jobbörse der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in Bremen – Foto: Dietrich vom Berge, Oberurselch

Klettern im Schnurstracks Kletterpark

Wie in jedem Jahr trafen sich vornehmlich Mitarbeiter von Biesterfeld Plastic (nicht nur aus Hamburg, sondern auch aus den Niederlassungen in Nürnberg und der Schweiz), um die 55 km oder sogar die 100 km Strecke der Vattenfall Cyclassics hier in Hamburg zu meistern.
Anlässlich dieses Radrennens gab es am Samstag vor dem Rennen ein Rahmenprogramm für alle Teilnehmer: Klettern oder Bogenschießen.
Silke Hamm, die gerade ihre Ausbildung bei Biesterfeld Plastic begonnen hat, und ich konnten durch kurzfristige Absagen teilnehmen, obwohl wir nicht für das Rennen gemeldet waren.
Wir entschieden uns für das Klettern.

Nach fast drei anstrengenden Stunden in den Bäumen bei genügend Sonnenschein konnten wir beide uns beim Grillen mit den anderen wieder erholen und auch endlich die Leute kennen lernen, mit denen oft nur telefoniert oder E-Mails geschrieben wird.
Dieser Tag hat uns beiden super viel Spaß gemacht und war eine tolle Gelegenheit die neuen Kollegen schon nach drei Wochen im Betrieb mal von einer anderen Seite zu sehen.

Außerdem haben wir uns vorgenommen nächstes Jahr selber an den Vattenfall Cyclassics teilzunehmen und in einem Biesterfeld-Trikot die Strecke zu meistern 🙂